GEMEINSAM STATT EINSAM

 

In unserer Gesellschaft leben alte Menschen isoliert in Altenheimen, Kinder isoliert in Kinderheimen und Tiere isoliert in Tierheimen.

Fast alle älteren Menschen lieben Kinder und Tiere (und umgekehrt), wie ich bei Spaziergängen mit meinem kleinen Sohn und meinem Hund immer wieder feststellen kann.

 

Eine naheliegende Idee wäre deshalb für mich: Senioren-, Kinder- und Tierheime zusammenzufassen in ein gemeinsames Wohnprojekt!

Der Lebenswert würde für alle Betroffenen erheblich steigen und die Kostenersparnis durch die Zusammenlegung dieser Institutionen wäre beträchtlich. Die Initiative "Leihoma" beziehungsweise "Leihopa" und die beginnende Entwicklung von "Wahlgrossfamilien", in denen mehrere Generationen unter einem Dach zusammenleben, weisen bereits in diese Richtung - gemeinsam statt einsam!

 

Die Generationen würden vielfach voneinander profitieren - die Kinder könnten zum Beispiel von den Senioren lernen, wie man im eigenen Garten Obst und Gemüse anpflanzt, in der eigenen Werkstatt etwas herstellt oder repariert, Gross und Klein könnten sich gegenseitig vorlesen, Geschichten erzählen oder Spiele spielen, anstatt jeweils alleine in ihren Zimmern zu sitzen. Die Tiere bekämen reichlich Zuwendung, Streicheleinheiten und Spaziergänge. Die älteren Menschen hätten weiterhin eine Lebensaufgabe, einen Lebenssinn, jemanden, der sie "braucht" und liebt. Die Kinder würden spielerisch lernen, Verantwortung zu übernehmen und hätten die Chance, mit liebevollen Omas und Opas und mit eigenen Haustieren zu leben (und welches Kind wünscht sich das nicht?)

Bereiche für gemeinsame Aktivitäten und geselliges Beisammensein wären ebenso notwendig wie die Möglichkeit, sich zurückzuziehen und auszuruhen.

 

Vielleicht ist diese Idee eine unerfüllbare Vision - vielleicht aber auch ein beispielhaftes Modell für ein zukünftiges, menschenwürdigeres Zusammenleben...

 

Für die Umsetzung eines derartigen Pilotprojektes fehlen noch: Grundstück, Räumlichkeiten, Sponsoren und/oder Förderungen, Organisatoren, Mitarbeiter,...

Haben Sie: Interesse? Ideen? Unterstützung?

Ich freue mich auf Ihre Rückmeldung!